Die Dekarbonisierung verändert das Energiesystem

Die heutige Energieversorgung ist den Herausforderungen der erneuerbaren, dezentralen Stromproduktion und der Elektrifizierung von Mobilität und Wärme nicht gewachsen.

In einer erneuerbaren Energieversorgung hat es bei Sonnenschein zu viel, ohne Sonne zu wenig Strom. Ausserdem wird durch immer mehr Elektroautos und Wärmepumpen der Strombedarf stark ansteigen und zu extremeren Lastspitzen führen.

Das Stromnetz muss also flexibler werden, um schneller auf diese Schwankungen reagieren zu können. Wir bei aliunid nennen das eine “atmenden Versorgung”.

„einatmen“
bei zu viel Energie

  • Solarstrom verwenden
  • Boiler und Wärmepumpen einschalten
  • Elektroautos und Batterien laden

„ausatmen“
bei zu wenig Energie

  • zentrale Kraftwerke nutzen
  • Boiler und Wärmepumpen drosseln
  • Batterien entladen

Die Vision der atmenden Versorgung

Flexible Lasten und Speicher werden kollektiv optimiert, um Stromschwankungen auszugleichen.

Bei Überschuss wird Energie «eingeatmet», der Stromverbrauch kurzfristig erhöht und Energie eingespeichert. Bei Mangel wird der Stromverbrauch reduziert, und die zuvor gespeicherte Energie genutzt bzw. «ausgeatmet».

Damit eine atmende Versorgung möglich wird, braucht es Echtzeit-Daten aus dem gesamten Energiesystem, vom Kraftwerk bis zum Haushalt.

Echtzeit-Daten sind trotz Smart Meter nicht verfügbar

Für viele Energieunternehmen sind die Daten zu Produktion, Verteilung und Verbrauch nicht verfügbar, schon gar nicht in Echtzeit.

Zwar werden in der Schweiz laufend neue Smart Meter installiert, welche viel mehr Daten messen können. Doch die Smart Meter sind nicht für das Erfassen und Übertragen von Echtzeit-Daten konstruiert. Diese wertvollen Informationen bleiben somit ungenutzt.

Kombiniert mit intelligenten Lösungen und Steueralgorithmen werden Echtzeit-Daten zu einem Game-Changer für unsere Energiezukunft.

aliunids Mission ist das Bereitstellen dieser Echtzeit-Daten sowie die Entwicklung von smarten Lösungen für eine sichere Energiezukunft und eine erfolgreiche Energiewende.

Über das Unternehmen

Die Gründer

Dr. David Thiel und Prof. Dr. Andreas Danuser haben aliunid 2018 als Start-up gegründet. Beide Gründer verfügen über komplementäre – wissenschaftliche, praktische und unternehmerische – Erfahrungen. Die Gründer werden unterstützt von einem rasch wachsenden Team ausgewählter Fachleute aus der «alten» und der «neuen» Welt.

Dr. David Thiel 

Prof. Dr. Andreas Danuser  

Das Team

Von der Ingenieurin bis zum Designer arbeitet das Team zusammen mit unseren Partner an der Umsetzung der gemeinsamen Mission.

Zurzeit bilden mehr als 30 Energieversorger, zwei grosse Wasserkraftproduzenten und ein Schweizer IoT-Entwickler ein innovatives und leistungsfähiges Business-Ökosystem.

Unterstützt vom Bund, der EU und führenden Schweizer Hochschulen

aliunid arbeitet mit führenden Schweizer Forschungseinrichtungen zusammen, um die atmende Versorgung zu entwickeln. Diese Forschungsprojekte werden vom Bundesamt für Energie und dem europäischen Horizon 2020 Programm gefördert. Aliunid arbeitet mit der Firma Appmodule zusammen, welche für die Software und Hardwareentwicklung verantwortlich ist. Der Technologiefonds der Schweizerischen Eidgenossenschaft bürgt für aliunid.

Du möchtest noch mehr Informationen oder eine Produktdemonstration?

This site is registered on wpml.org as a development site.